So selten entgegnet mir der Gedanke auf dem ich aufsitzen könnte um in die Ferne zu entschwinden.  

-

Der neue Schmerz provizeite mir eine unvergesslich hellwache Nacht.

-

Ein paar töne und sein Lächeln fegt über deren Welt hinweg.

-

Nachdem die töne so schnell entfliehen, ......warte ich immer wieder das einige vorbeikommen.

-

Die Sprache der Musik macht mir Sorgen, weil sie so ehrlich ist.

-

Es leuchtet hinein der Tag so hell, ......... also beginnt der Tag.
-

Die süßesten Blüten der Liebe begleiten den Tod bis ans Ende dessen Weges.
-

Mit Schreibzeug zu Bette geh'n, ..........um all das zu sagen wie weh der Schnecke es geht.

-

Gelegentlich verstecke ich meine Kreativität, damit  ich nicht  Gelacht werde.

-

Löschet aus deren Kerze Licht, damit der Tag  beginnt.

-

Ich trinke, um zu vergessen was ich nicht gemacht habe.
-

 Zum jetzigen Zeitpunkt möchten sie schon noch weiterleben, aber es kommen auch noch andere Tage.

-

Die Zeit hat alles miterlebt, was wir nicht wissen wollten.

-

Der neue Mond macht mir schon helle die Zeilen des geschriebenen.............

-

hans wie Land